Unsere Empfehlungen Anzeigen

Die richtige Absicherung über den Tod hinaus

Der Tod ist nicht unbedingt ein Thema über das wir uns gerne und in ausschweifender Form auslassen. Doch er steht nun einmal an jedem Lebensende – egal ob uns dies gefällt oder nicht. Daher ist es wichtig, dass auch ein solch trauriges und emotional schwieriges Thema nicht verschwiegen wird, sondern immer einmal wieder präsent ist und für Gesprächsstoff sorgt.

Viele Verbraucher haben beispielsweise Bedenken, dass sie ihren Hinterbliebenen einen großen Berg Schulden hinterlassen, wenn sie einmal gehen müssen. Dabei sind nicht nur die Schulden, die sich vielleicht auf den Girokonto ansammeln können, ein großes Thema. Auch all jene, die für die Bestattung anfallen und mehrere tausend Euro betragen, sind sehr oft Gesprächsthema. Denn die meisten wissen gar nicht, wie teuer eine Bestattung ist und sind dann immer sehr erschrocken, wenn sie mit den Kosten konfrontiert werden.

Daher ist es niemals falsch, wenn man sich bereits im Vorfeld über die Finanzen Gedanken macht und nicht nur im Jetzt und Heute lebt, sondern auch über den Tod hinaus plant.

Familie absichern

Im Vordergrund sollte dabei immer die Absicherung der Hinterbliebenen, also der Familie, stehen. Wer als Alleinverdiener die Verantwortung für einen Ehepartner und eventuelle Kinder hat, sollte dafür sorgen, dass auch nach dem Tod genug Geld vorhanden ist, damit die Familie ihr Leben in geregelten Bahnen weiterleben kann. Schließlich ist der Verlust des Verstorbenen schon schwer genug. Da sollte man sich zusätzlich nicht auch noch Gedanken über finanzielle Angelegenheiten machen müssen.

Mittlerweile gibt es zahlreiche Versicherungsarten, die diesbezüglich einiges zu bieten haben. So gibt es die Risikolebensversicherung, die einiges bewegen kann und im Fall der Fälle hilfreich zur Seite steht. Auch über die Haftpflichtversicherung kann einiges bewegt werden. Hinzu kommt die Sterbegeldversicherung oder die klassische Lebensversicherung, die zwar nicht mehr sonderlich attraktiv ist, jedoch von vielen Verbrauchern noch genutzt wird. 

Wer sich für die vielfältigen Möglichkeiten einer Absicherung interessiert, sollte nicht allzu lange warten, sondern rechtzeitig damit anfangen. Denn der Tod klopft mitunter schneller an die Tür, als man sich dies wünscht. Und dann ist es gut, wenn man entsprechend abgesichert ist und sich keine Gedanken darüber machen muss, was mit einem selbst und mit den Hinterbliebenen geschieht, wenn man nicht mehr da ist.