Suchergebnis

Es werden Ihnen 63138 Trauerfälle angezeigt.
 

Traueranzeigen Wolf-Dieter Hauschild

* 07.08.1941 - † 17.03.2010
Anzeige von Wolf-Dieter HauschildTextversion einblenden
Wenn aber von Christus verkündigt wird, daß er von den Toten auferstanden ist, wie sagen dann einige unter euch: Es gibt keine Auferstehung der Toten, so ist auch Christus nicht auferstanden. Ist aber Christus nicht auferstanden, so ist auch unsere Predigt vergeblich, so ist auch euer Glaube vergeblich. Nun aber ist Christus von den Toten auferstanden als Erstling derer, die entschlafen sind. Denn da durch einen Menschen der Tod gekommen ist, so kommt auch durch einen Menschen die Auferstehung der Toten. Denn wie sie in Adam alles sterben, so werden sie in Christus alle lebendig gemacht werden. 1. Kor. 15 Wir trauern um unseren lieben Papi, Opi, Bruder und Lebensgefährten Prof. Dr. Wolf-Dieter Hauschild * 7. August 1941 + 17. März 2010 Christoph und Eleonore Hauschild mit Sophia und Arno Justus und Sabine Hauschild mit Julius, Carolin und Jasper Cornelius und Kathrin Hauschild mit Jonathan und Henriette Jakob und Christiane Hauschild mit Jonas und Conrad Helmut und Brigitte Raschka, geb. Hauschild und Familie Jochen und Uschi Hauschild und Familie Brigitte Schellin mit Sandra und Sonja Traueranschriften: Christoph Hauschild, Waldeyerstraße 78, 48149 Münster Brigitte Schellin, Friedrich-Drake-Straße 2, 49076 Osnabrück Wir laden zur Trauerfeier am Samstag, dem 27. März 2010, um 14 Uhr im Dom zu Lübeck ein. Die Beisetzung findet am Montag, dem 29. März 2010, im engsten Familienkreis statt.
Anzeige von Wolf-Dieter HauschildTextversion einblenden
Die Westfälische Wilhelms-Universität trauert um ihren Angehörigen, den Universitätsprofessor a. D. für Kirchengeschichte mit dem Schwerpunkt Alte Kirche Dr. theol. Wolf-Dieter Hauschild der am 17. März 2010 im Alter von 68 Jahren verstorben ist. Wolf-Dieter Hauschild kam am 7. August 1941 in Lübeck zur Welt. Mit der Studie "Die Pneumatomachen. Eine Untersuchung zur Dogmengeschichte des 4. Jahrhunderts" wurde er 1967 promoviert. Seitdem bildete die Altkirchliche Dogmengeschichte für den international arrivierten Gelehrten einen wesentlichen Schwerpunkt seiner Forschungsarbeit. 1971 habilitierte er sich in München mit der gelehrten Untersuchung "Gottes Geist und der Mensch. Studien zur frühchristlichen Pneumatologie". Von 1974 bis 1977 wirkte Hauschild als Oberkirchenrat in der Kirchenkanzlei der EKD (Hannover), danach als Professor für Kirchengeschichte in München (1977-1982), Osnabrück (1982-1984) und Münster (1984-2006). Neben der Patristik, für die er in Münster als Leiter der Forschungsstelle Gregor von Nyssa sowie der Patristischen Arbeitsstelle der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften wesentliche Institutionen etablieren konnte, zählten die Reformationsgeschichte, insbesondere die Edition und Erforschung des Werks von Johannes Bugenhagen (1485-1558), sowie die Kirchliche Zeitgeschichte zu Hauschilds Forschungsschwerpunkten. DieVerbundenheit,die Hauschild zeitlebens zu seiner Geburtsstadt bewahrt hat, fand in der von ihm 1981 vorgelegten "Kirchengeschichte Lübecks" ihren eindrucksvollen Niederschlag. Ungeachtet der zahlreichen wissenschaftlichen und kirchlichen Verpflichtungen, die Hauschild übernommen hatte - er war u. a.Vorsitzender der Historischen Kommission des Deutschen Nationalkomitees des Lutherischen Weltbundes, Mitherausgeber der Zeitschrift "Saeculum", Mitglied der Evangelischen Arbeitsgemeinschaft für kirchliche Zeitgeschichte und Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften -, glückte ihm in den späten Jahren seiner Lehr- und Forschungstätigkeit ein besonderer Erfolg: Sein konkurrenzloses "Lehrbuch der Kirchen- und Dogmengeschichte" (2 Bände,1995/98;2.Aufl. 2000/01) hat das altehrwürdige "Kompendium der Kirchengeschichte" Karl Heussis endgültig antiquiert. In der distinguierten Liebenswürdigkeit des Kirchenhistorikers Hauschild verbanden sich auf glückliche Weise lübisch-hanseatischer Geist und die Liberalität eines weltläufigen Luthertums. 1998 gab er den gewichtigen Sammelband "Profile des Luthertums. Biographien zum 20. Jahrhundert" heraus. Der überragend gelehrte akademische Lehrer wurde von Freunden, Kollegen und Schülern als ein Meister seines Faches verehrt; er war ein universaler Kirchenhistoriker. Mit Wolf-Dieter Hauschild verliert die Universität einen weltweit anerkannten Forscher, einen engagierten Lehrer und Prediger sowie einen ausgesprochen noblen und verlässlichen Kollegen, der sich große und bleibende Verdienste um seine Fakultät, seine Universität und überhaupt, weit ausstrahlend, um die Erforschung der Kirchen- und Theologiegeschichte erworben hat. Die Rektorin Der Dekan der der Westfälischen Evangelischen-Theologischen Wilhelms-Universität Fakultät Ursula Nelles Albrecht Beutel Der Geschäftsführende Direktor des Seminars für Kirchengeschichte I Holger Strutwolf

Traueranzeigen Udo Rickert

* 06.04.1952 - † 17.03.2010
Anzeige von Udo RickertTextversion einblenden
Eine Stimme, die uns so vertraut war, schweigt. Ein Mensch, der immer für uns da war, lebt nicht mehr. Vergangene Bilder ziehen in Gedanken vorbei. Erinnerung ist das einzige, was uns bleibt. Wir nehmen Abschied von meinem lieben Ehemann, Vater, Schwiegervater und Opa Udo Rickert * 6. April 1952 + 17. März 2010 S t a t t K a r t e n In stiller Trauer: Ingrid Rickert geb. Götz Melanie und Ari mit Joel 48153 Münster, Robertstraße 3 Die Trauerfeier findet statt am Donnerstag, dem 1. April 2010, um 10.00 Uhr in der Kapelle des Waldfriedhofs Lauheide. Anschließend ist die Urnenbeisetzung. Von Beileidsbekundungen am Grabe bitten wir abzusehen.
Anzeige von Udo RickertTextversion einblenden
Und immer sind irgendwo Spuren Deines Lebens: Gedanken, Bilder, Augenblicke und Gefühle, sie werden uns immer an Dich erinnern und Dich dadurch nie vergessen lassen. Udo Rickert * 6. 4. 1952 + 17. 3. 2010 Wir vermissen Dich: Ina Melanie und Ari mit Joel Münster, im März 2011

Traueranzeigen Damiana Kasprowiak geb. Agbayani

* 24.04.1949 - † 17.03.2010
Anzeige von Damiana KasprowiakTextversion einblenden
Das Leben hört nicht auf, es fliegt nur davon in eine andere Welt. Life doesn't end, it just flies away to another world. Sie hat so lange tapfer gekämpft - getragen von ihrer Familie und so vielen Freunden. Nun ist sie in Würde gegangen. Gott hält sie jetzt schützend in seinen Händen. Damiana Kasprowiak geb. Agbayani * 24.04.1949 + 17.03.2010 Wir nehmen Abschied von meiner geliebten Ehefrau, unserer wunderbaren Mutter und Schwester. In tiefer Dankbarkeit. Wir vermissen dich so sehr. Peter Kasprowiak mit Laura, Linda, David und Isabel Familie Agbayani Traueradresse: Familie Kasprowiak, Pfarrer-Thiemann-Str. 31, 48599 Gronau Das Seelenamt findet am Mittwoch, den 24. März 2010, um 9 Uhr in der Kirche St. Josef an der Kaiserstiege statt. Anschließend findet die Beisetzung auf dem katholischen Friedhof am Friedensweg statt. Wer keine persönliche Einladung erhalten hat, soll diese Anzeige als solche ansehen.
Anzeige von Damiana KasprowiakTextversion einblenden
D für tröstende Worte, A für eine stumme Umarmung, N für alle Zeichen der Freundschaft, K für Geld, Kränze und Blumen, E für das letzte Geleit. Peter Kasprowiak mit Laura, Linda, David und Isabel 48599 Gronau, im Mai 2010 Das Sechswochen-Seelenamt ist am Samstag, dem 8. Mai, um 18.15 Uhr in der Pfarrkirche St. Josef, Gronau. Hierzu laden wir herzlich ein.
Anzeige von Damiana KasprowiakTextversion einblenden
Damiana Kasprowiak geb. Agbayani * 24. April 1949 + 17. März 2010 Ein Jahr ohne Dich! Du fehlst uns so sehr! Peter Kasprowiak mit Laura, Linda, David und Isabel Es gibt Momente im Leben, das steht die Welt für einen Augenblick still ... Und wenn sie sich dann weiterdreht, ist nichts mehr, wie es einmal war.

Anzeige Heinz Belau

* 08.04.1923 - † 17.03.2010
Anzeige von Heinz BelauTextversion einblenden
Der Gang durch die Haustür, der Blick in den Garten, das Singen der Vögel - alles ist eine Begegnung mit deinen Spuren. Die Bilder in unserem Herzen, sind eine Begegnung mit dir. Heinz Belau * 8. April 1923 + 17. März 2010 Wir sind sehr traurig. Lotti Klaus und Marita Linda, Henning und Malte Detlev und Petra Janina und Kai Thomas und Elisabeth Florian, Moritz und Simon Sabine und Falko Erwin als Bruder und alle Angehörigen 48291 Telgte, Münstertor 63a Die Urnenbeisetzung findet im engsten Familienkreis statt.

Traueranzeigen Erika Bohmert geb. Ruckhaber

* 22.05.1939 - † 17.03.2010
Anzeige von Erika Bohmert
Anzeige von Erika Bohmert
Anzeige von Erika BohmertTextversion einblenden
Erika Bohmert geb. Ruckhaber *22.05.1939 +17.03.2010