Trauersprüche für Ihre persönliche Karte

Unser Leben und Alltag ohne dich ist so leer und fad.
Du gingst nun über deinen eigenen Pfad.
Verließest uns in tiefster Nacht
und hast so viele Tränen über uns gebracht.
Soviel Leid verteilt und Einsamkeit.
Wir werden dich nie vergessen.

 

Alles schwarz ist um uns herum,
um unser Herz, um unser Gemüt.
Wir haben dich gehen lassen,
obwohl wir es nicht wollten
und müssen nun unser Leben ohne dich gestalten.
Deine Ruhe und deine Fassung fehlt
uns für immer und in alle Ewigkeit.

 

Trauer spürt man für den Moment der Vergangenheit,
für Menschen, die man geliebt hat und deren Verlust eine tiefe Wunde reist.
Doch es gibt ein Morgen, an welches man denken muss,
ein Morgen in dem man weiterkämpft und gedenken kann.

 

Wir mussten dich für immer gehen lassen und du kamst nie wieder,
sahen auch dein Lächeln nicht mehr,
nur die Trauer und das Leid ist uns geblieben.
Es schmerzt an dich zu denken,
an deine Vertrautheit und an deinen Charme.

https://www.glorium.de/trauersprueche/
Quelle: glorium

 

Gemeinsam haben wir uns nun versammelt,
für die letzte Ehre eines besonderen Menschen.
Das Leben ist viel zu kurz, um all das erleben zu können,
was man sich vielleicht wünsch.
Deshalb sollte man immer auf der Hut sein
und jeden Moment für sich genießen.

 

Nun liegst du vor mir, die Äuglein zu,
und hast vom Leben und Schmerz deine Ruh,
deine Seele geht einen seltsamen Weg,
weg von mir und dem Rest der Welt.
Ich werde dich immer lieber und vermissen,
durch deinen Tod geht es mir beschissen.

 

Eine Liebe kann über den Tod hinaus gehen,
doch dann ist sie mit Schmerz und Verlust verbunden.
Wunden heilen nach einiger Zeit, die Narben jedoch bleiben,
die man immer und ewig sehen wird und die einen ein Leben lang kennzeichnen.

 

Aus der Erde entsteht das Leben
und die Erde nimmt das Leben wieder zurück.
Das ist der Kreislauf der Natur,
auch wenn es ein schmerzhafter ist,
so muss man trotzdem den Lauf der Dinge akzeptieren
und seinen eigenen Weg weiterschreiten.

 

Der Tod ist ein stummer Begleiter des Lebens,
der die Menschen aus der Mitte des Daseins reißt
und seine Klauen nach ihnen ausstreckt.
Man kann Dinge ändern, doch dem Tod nicht entwischen.
Jeder muss sich ihm früher oder später stellen.

 

Für immer schließen sich deine Augen,
deine Seele stieg weit hinauf in den Himmel,
doch die Liebe zu dir wird immer auf der Erde bleiben,
so lange es Menschen gibt, die an dich denken
und an die gemeinsame Zeit,
die man zusammen verbringt.

 

Schwarz ist die Trauer, der Abschied, der Schmerz, der Verlust,
doch an jedem Ende eines Tunnels gibt es ein Licht.
Das Licht, nachdem man greift,
wenn man von der Erde scheidet
und seine Lieben allein zurücklässt,
in dem Sumpf der Gefühle.

Quelle: Pixabay
Quelle: Pinterest

 

Es heißt so schön, wenn ein Mensch von uns geht,
dann wird eine neue Seele auf die Erde herabgelassen
und ein anderer Mensch geboren,
so dass das Gleichgewicht gehalten wird.
Auch dieser Mensch wird geliebt
und gebraucht und bleibt in unseren Herzen.

 

Trauer ist wie eine Fessel,
die man nicht vom Körper abbekommt,
egal, wie man sich windet
und versucht auf andere Gedanken zu kommen,
sie ist allgegenwärtig und immer da.
Je größer die Liebe ist,
desto stärker kann auch die Trauer sein.

 

Wir wissen alle, dass der Tod unverzichtbar ist
und trotzdem trifft er uns mit seiner Faust direkt in den Magen,
schnürt uns die Eigeweide ab und lässt uns das Leben verfluchen,
weil er uns dich genommen hat und nie wieder zurückbringt.

 

Liebe ist die Menschlichkeit,
die man für enge Vertraute empfindet
und nun kommt noch der Schmerz dazu,
der Schmerz des Verlustes und durch deinen Tod.
Allein stehen wir vor deinem Grab und weinen,
lassen all die Verzweiflung raus, die du zurücklässt.

 

Die Augen geschlossen, dein Herz ist leer,
zurück wünsche ich mir dich so sehr.
Doch du bist für immer von uns gegangen
und hast mich in meiner Trauer gefangen.
In meinem Herzen bleibst du für immer ewig,
drum lieber Gott habe dich selig.

 

Trauer ist wie ein schwarzes Band,
welches sich durch das Leben der Menschen zieht,
die gerade einen wichtigen Teil davon verloren haben.
Doch im Herzen ist man auch,
wenn man nicht mehr auf der Erde verweilt,
die Erinnerungen bleiben für immer.

 

Ein Mensch, der uns verlässt,
kann trotzdem eine ganze Handvoll Liebe auf der Erde zurücklassen,
in unseren Herzen, der Seele und in der Erinnerung,
die uns das ganze weitere Leben bleibt.
Auch Zuversicht, Tipps und schöne Erlebnisse gehören dazu.

https://www.glorium.de/trauersprueche/
Quelle: glorium

 

Erinnerungen an einen geliebten Menschen,
der von uns gegangen ist, sind meist sehr kostbar,
sie spenden Trost für diejenigen die zurückgeblieben sind, auf der Erde.
Sie geben auch Kraft für die Verwandten und Freunde,
die mit dem Verlust leben müssen.

 

Die Liebe und das Leid liegen so eng beieinander,
sie sind verknüpft und verknotet, wie Schwester und Bruder,
doch meist führt ein Weg in solchen Situationen zueinander.
Und läuft das Leben doch so sehr aus dem Ruder.

 

Wir sprechen von Verlust und Trauer,
um uns herum bildet sich eine hohe Mauer,
da ein bedeutender Mensch von uns gegangen ist,
wir setzen uns nun eine Trauerfrist.
Vergessen das Hier, Jetzt und Morgen,
und ertrinken in Kummer und Sorgen.

 

Am Grab standen wir nun und fühlten uns leer,
obwohl deine Blumen in den schönsten Farben schillerten.
Es war wie Ironie des Schicksals,
dass die Sonne schien und der Tag bereits neu erblühte,
ohne, dass du ins Leben zurückgebracht wirst.

 

Sterben sollte man nie allein, sondern mit dem Wissen,
dass andere Menschen immer an einen denken
und einen im Inneren ihres Herzens weiterleben lassen.
Nur so kann man beruhigt einschlafen,
seinen Weg gehen und die Erde für immer verlassen.

 

Trauer ist ein Gefühl, welches man mit Verlusten verbindet
und wenn ein geliebter Mensch den letzten Weg geht,
dann ist dieses Gefühl besonders intensiv.
Liebe dagegen kann auch nach dem Tod noch empfunden werden
und ist dann meist noch viel größer, als vorher.

 

Autor: Aschendorff Medien