Anzeigen suchen
Unsere Empfehlungen Anzeigen

Suchergebnis

Es werden Ihnen 58565 Trauerfälle angezeigt.
 
Anzeige von Anneliese BrostTextversion einblenden
Anneliese Brost Anneliese Brost, Verlegerin und Gesellschafterin der WAZ-Mediengruppe, ist am 8. September 2010, kurz nach Vollendung ihres 90. Lebensjahres gestorben. Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt den Hinterbliebenen. Anneliese Brost hinterlässt in Nordrhein-Westfalen eine große Lücke. Als Mensch und Verlegerin hat sie sich stets durch eine einzigartige soziale Einstellung ausgezeichnet. Anneliese Brost lag als Arbeitgeberin das Wohl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr am Herzen. Ihre bis ins hohe Alter regelmäßigen Besuche in ihrem Büro zeigen, wie sehr sie sich für ihre Zeitung verantwortlich gefühlt hat. Sie war eine engagierte Verlegerin und maßgeblich daran beteiligt, den WAZ-Konzern zu einem der erfolgreichsten Medienhäuser in Europa zu entwickeln. Ihr großes ehrenamtliches Engagement vor allem für hilfsbedürftige Kinder und Senioren hat uns allen immer besonders imponiert. Anneliese Brost hat Maßstäbe gesetzt. Sie hat viel für die Menschen im Ruhrgebiet und in Nordrhein-Westfalen geleistet. Unser Land verliert eine große Persönlichkeit und ein Vorbild für die Menschen an Rhein und Ruhr. Wir verneigen uns vor dem Lebenswerk von Anneliese Brost. Anneliese Brost wurde für ihre Verdienste um die Medien und ihr großes soziales Engagement mit dem Staatspreis des Landes Nordrhein-Westfalen, der höchsten Auszeichnung des Landes, geehrt und ist Trägerin des Verdienstkreuzes erster Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen Hannelore Kraft Ministerpräsidentin
Anzeige von Anton BrinkmannTextversion einblenden
St att Karten Müh und Arbeit war Dein Leben, treu und fleißig Deine Hand. Ruhe hat Dir Gott gegeben, hier hast Du sie nie gekannt. Anton Brinkmann Herzlichen Dank sagen wir allen, die sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlen, mit uns Abschied nahmen und ihre Anteilnahme auf vielfältige Weise zum Ausdruck brachten. Im Namen aller Angehörigen: Deine Kinder Alverskirchen, im September 2010 Das Sechswochen-Seelenamt ist am Samstag, dem 18. September 2010, um 18.00 Uhr in der St.-Agatha-Kirche in Alverskirchen, wozu wir freundlichst einladen.
Anzeige von Christoph VogelsangTextversion einblenden
Danksagung Wir sagen den Mitarbeitern des St.-Katharinen-Stifts in Alstätte recht herzlichen Dank für die fürsorgliche Pflege und Zuneigung, die sie unserem Vater Christoph Vogelsang sen. entgegengebracht haben. Er hat bei ihnen für seine letzten Lebensjahre ein neues Zuhause gefunden.
Anzeige von Werner WeersTextversion einblenden
Nachruf Die Mitglieder der FDP im Kreis Warendorf trauern um ihren ehemaligen langjährigen Geschäftsführer Werner Weers Wir haben mit Werner Weers einen wichtigen Menschen, Liberalen und ehemaligen Mitarbeiter verloren, der von allen Mitgliedern sehr geschätzt wurde. Die FDP im Kreis Warendorf ist ihm für seine Arbeit sehr dankbar. Wir werden ihn in guter Erinnerung behalten. Für den FDP-Kreisvorstand Dr. Stefan Romberg Für die FDP-Kreistagsfraktion Markus Diekhoff
Anzeige von Gerd KaufmannTextversion einblenden
Dein Lachen, dein Humor, deine Liebe, deine Kraft, dein Für-uns-da-Sein, du fehlst. Mit allen, die sich noch gerne an unseren Vater und Großvater erinnern, möchten wir das erste Jahres-Seelenamt feiern. Wir laden herzlich dazu ein am Samstag, dem 11. September 2010, um 18.30 Uhr in die St.- Brictius-Pfarrkirche zu Schöppingen. Niemals geht man so ganz. Gerd Kaufmann * 1930 2009 Kinder und Enkelkinder Schöppingen, im September 2010