Suchergebnis

Es werden Ihnen 56009 Trauerfälle angezeigt.
 
Anzeige von Käthe LinsTextversion einblenden
Da ist kein Ende. Alles ist Beginn, Geburt und Aufbruch jeder Augenblick, und alles Leben ein Entgegen reifen dem, was wir sind. Margarethe Mehren Herzlich danken möchten wir allen, die mit uns Abschied genommen haben und Ihre Erinnerungen mit uns geteilt haben an Unser besonderer Dank gilt den Freunden und Bekannten für Ihre treue Begleitung in den letzten Jahren und den Mitarbeitern im St.-Agatha-Domizil für Ihre liebevolle und verständnisvolle Pflege meiner Schwester und unserer Tante. Mit unserem Dank verbinden wir die Einladung zum Sechswochenamt am Samstag, dem 12.Dezember 2009, 17.30 Uhr in der St.-Agatha Pfarrkirche zu Epe. Käthe Lins Heinz Lins und Familie
Anzeige von Helmut VoßkötterTextversion einblenden
Nachruf Wir trauern um unseren ehemaligen Mitarbeiter und kameradschaftlichen Kollegen Helmut Voßkötter der im Alter von 74 Jahren nach schwerer Krankheit verstorben ist. Wir werden ihn in guter Erinnerung behalten. Unsere besondere Teilnahme gilt seinen Angehörigen. Geschäftsleitung und Mitarbeiter der Firma Nellen & Quack GmbH & Co. KG
Anzeige von Helmut VoßkötterTextversion einblenden
Lieber Helmut, vor einigen Tagen gingst du fort und konntest uns nicht geben ein Abschiedswort. Du musstest so viel Leid erfahren, das Leben kannte kein Erbarmen. Wir wissen, du hattest keine Wahl, doch zu Ende ist nun deine Qual. Du bist von uns gegangen, aber aus unserem Herzen nicht, was wir verloren, versteht so mancher nicht. Dein Kegelclub "Die Königskinder" Mary und Manni Boer, Helga und Gerd Harkötter, Sigrid Sangen, Christa und Helmut Verhoeven, Annette und Wilfried Zimmermann
Anzeige von Gerald HankeTextversion einblenden
Gerald Hanke Der Tod ist das Ende eines Lebens, ber nicht das Ende einer Liebe. Danke sagen möchte ich besonders meinen Nachbarn, die mir in den schwersten Stunden meines Lebens beistanden. Danke auch meiner Familie, meinen vielen Freunden, Bekannten und Unbekannten für ihre Anteilnahme. Müssingen, im Dezember 2009 Sitta S t a t t Ka r t e n
Anzeige von Margot MeierTextversion einblenden
ist am 26. November 2009 im Alter von 88 Jahren verstorben. Sie wirkte mit großem Erfolg bis zu ihrer Pensionierung im Sommer 1986 41 Jahre an der Barbaraschule bzw. der früheren Josefschule. 1962 wurde sie zur Konrektorin ernannt. 1969 übernahm sie die Leitung der Schule. Frau Meier war eine beliebte und vorbildliche Pädagogin, die sich stets für die Erziehung und Bildung der ihr anvertrauten Schülerinnen und Schüler eingesetzt hat. Mit ihrem Kollegium und den Eltern arbeitete sie immer vertrauensvoll zusammen. Sie wird uns in dankbarer Erinnerung bleiben. NACHRUF Unsere langjährige Schulleiterin Frau Margot Meier Rektorin i. R. Für das Kollegium der Barbaraschule Marita Muermans Rektorin
Anzeige von Paul SageTextversion einblenden
Nachruf Wir trauern um unseren Kollegen und um unser langjähriges Vorstandsmitglied Paul Sage der am 26. November 2009 nach langer schwerer Krankheit von uns gegangen ist. Paul Sage engagierte sich von 1993 bis 2006 als stellv. Kassierer im Vorstand der Senioren-Gemeinschaft B+K e.V. und war gleichzeitig ein Bindeglied zu unseren Kollegen/innen der damaligen KDV. Erst als ihn seine schwere Krankheit dazu zwang, musste er seine Aufgabe in andere Hände geben. Paul Sage hat uns in all den Jahren voll unterstützt und uns immer mit Rat und Tat zur Seite gestanden. Wir sind ihm dafür dankbar und werden ihm immer ein ehrendes Andenken bewahren. Seiner Familie gilt unser tiefes Mitgefühl. Senioren-Gemeinschaft Bischof + Klein e.V. Der Vorstand Norbert Junghöfer
Anzeige von Paul SageTextversion einblenden
Für Paul Ohne dich ist alles einsam und leer. Es wäre schön, du wärst noch da, nicht nur im Herzen, sondern ganz nah. Wir vermissen dich tagaus und tagein. Die Krankheit nahm dir dein Leben, wie schön wäre es, würde es dich noch geben. Deine Agathe